"Stadt.Plant.Grün": Kongress mit Exkursionen am 15. und 16.10.2019 in Berlin

Wenn der Herbst im Oktober Einzug in Berlin hält, wird es an der Spree noch einmal grün: Am 15. und 16. Oktober lädt der BdB im Rahmen seiner EU-Kampagne "Grüne Städte für ein nachhaltiges Europa" zum Stadtgrün-Kongress mit Exkursionen unter dem Motto "Stadt.Plant.Grün" ein.

Namhafte ExpertInnen aus Wissenschaft und Praxis erörtern am ersten Tag in Keynotes und Paneldiskussionen zusammen mit dem Publikum wichtige Kernthemen wie Klimaresilienz, Umweltgerechtigkeit und nachhaltige Stadtplanung: Welche Problemstellungen, Lösungsansätze und Strategien gibt es? Wie gelingt die grüne Stadt? Worauf sollten StadtplanerInnen und LandschaftsarchitektInnen achten? Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an BürgermeisterInnen, VertreterInnen der Kommunen, lokale EntscheiderInnen, StadtplanerInnen und LandschaftsarchitektInnen. Am zweiten Tag erkunden die TeilnehmerInnen zunächst das Gelände des Parks am Gleisdreieck, einer ehemaligen Brachfläche, die dank Bürgerbeteiligung und sorgfältiger Planung inzwischen ein grüner Lieblingsort der BerlinerInnen ist, und im Anschluss den EUREF-Campus, der als nachhaltiges Stadtquartier bereits seit 2014 die Klimaziele der Bundesregierung für 2050 erfüllt.

Die Teilnahme am Kongress und an den Exkursionen ist für alle TeilnehmerInnen kostenfrei.

Veranstaltungsort: Spreespeicher, Stralauer Allee 2, 10245 Berlin. Das Veranstaltungsgelände ist barrierefrei.

Wir empfehlen eine umweltfreundliche Anreise mit der Deutschen Bahn. Nutzen Sie dafür das vergünstigte Veranstaltungsticket des Spreespeichers.

 

PANEL I: Klimaresilienz – Wege zur klimarobusten Stadt

Guido Halbig (Deutscher Wetterdienst)

Sebastian Schlecht (Stadt Essen)

PANEL II: Die grüne Stadt für alle – Umweltgerechtigkeit und die Ungleichverteilung von Umweltressourcen und -belastungen

PANEL III: Eco statt Ego – Wie nachhaltige Stadtplanung unsere Zukunft sichert

MODERATION

Philipp Sattler (Stiftung DIE GRÜNE STADT)