Präsidiumssitzung im Rahmen der BdB-Wintertagung

Das BdB-Präsidium: Helmut Selders (Präsident), Hajo Hinrichs (Vize-Präsident), Andreas Huben (Schatzmeister), Michael Kutter (Vize-Präsident), Gabriele Bschorr (Vize-Präsidentin)

Präsidiumssitzung eröffnet die Wintertagung

 

Wie in jedem Jahr stand die Sitzung des BdB-Präsidiums am Beginn der Wintertagung in Goslar, während der seine Mitglieder die folgenden Gremiensitzungen der Tagung inhaltlich vorbereiten. Im Mittelpunkt des diesjährigen Treffens stand unter anderem das Leuchtturmthema „Digitalisierung“. Hierzu lud das Präsidium zwei Repräsentanten der Internetfirma Amazon zur intensiven Diskussion ein. Ziel war es, die Perspektiven für eine mögliche Zusammenarbeit zu erörtern.

Das Thema „Digitalisierung“ betrifft nach Auffassung des Präsidiums jedoch nicht nur den Onlinehandel. Insgesamt spielt es eine große Rolle bei der Modernisierung der Branche. Dies betrifft die Produktion, aber selbstverständlich auch die Warenflüsse. Gerade in diesem Bereich verspricht sich das Präsidium durch die Nutzung moderner digitaler Elemente eine bessere Verzahnung von Produktion und Handel. Vor diesem Hintergrund wurde auch die Einsetzung einer ad-hoc-Arbeitsgruppe „Digitalisierung“ angepeilt, die während der Wintertagung in anderen Gremien konkretisiert wurde.

Ein Anliegen des Präsidiums ist es aber auch, den Verband so zu positionieren, dass er die Branche im Strukturwandel heute und künftig abbildet. Deswegen führten die Mitglieder des Präsidiums einen intensiven Meinungsaustausch mit dem Vorsitzenden der Gartenbaumschulen, Oliver Fink, um den Stellenwert der Einzelhandelsbetriebe im Verband zu stärken. Gleiches gilt für das Feld der baumschulerischen Dienstleistungen, die in vielen Betrieben das Leistungsspektrum für die Kunden ergänzen und abrunden. Auch hier sehen die Mitglieder des Präsidiums gegenwärtig Handlungsbedarf.

Bei all diesen Überlegungen ging es nicht darum, den Fokus der Verbandsarbeit von den Produktionsbetrieben in Richtung Einzelhandel und Dienstleistungen zu verschieben. Viel mehr ging es um eine sinnvolle Ergänzung und um eine Verzahnung, so dass von dem ausgeweiteten Arbeitsspektrum des Verbandes sämtliche BdB-Mitglieder profitieren.

(gu)