IPM in Essen: Für den BdB ein voller Erfolg!

Hoher politischer und adeliger Besuch am BdB-Stand.
Reinhard Bertels (Mitte hinten) begrüßt junge Studenten am BdB-Stand.
Erstmals durchgeführt: der BdB-Rundgang mit Studenten: ein voller Erfolg.
(Fotos: BdB)

Wieder einmal war der BdB in Essen auf der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) vertreten.

Angekündigt war, dass die BdB-Mitarbeiter insbesondere zu den folgenden Themen Rede und Antwort stehen:

  • Pflanzengesundheit
  • Pflanzenpass
  • Artikelstämme und BKS-Reform
  • Gebietseigene Gehölze
  • Europäischer Baumschulverband (ENA)

Viele BdB-Mitglieder nutzten ihren Messebesuch, um sich über diese und weitere Themen zu informieren – oder um einfach auch mal nur mit den Kollegen der BdB-Geschäftsstelle zu reden.

Aber nicht nur BdB-Mitglieder, auch viele Partner und an Baumschulen interessierte Personen nutzten die Gelegenheit, um ins Gespräch zu kommen.

Hier ist der ENA-Abend hervorzuheben, den die Messe Essen jetzt das fünfte Mal am BdB-Stand organisiert hat.

Etwa 150 Teilnehmer aus ganz Europa genossen den kollegialen Austausch in lockerer Atmosphäre.

Interessant wurde der BdB-Stand auch durch seine Standpartner:

  • Vertreter der Gartenbaumschulen informierten über den Baumschulbereich Einzelhandel.
  • Die BSG führte Gespräche zu den Themen Artikelstämme und gebietseigene Gehölze.

Natürlich wird die Messepräsenz auch dazu genutzt, um mit Vertretern anderer Verbände aktuelle Themen zu beraten.

Mit Vertretern der Baumschulsoftwarehäuser, Abnehmergruppen und ausländischer Baumschulen wurde über den neuen BKS-Stamm beraten. Die neue BKS-Struktur soll Mitte 2018 umgesetzt werden. Somit können Schnittstellen zu weiteren Nutzer- und Abnehmergruppen geschaffen werden. Hier wurden erste Schritte unternommen.

Die Pflanzenschutzmittelzulassung ist ein Dauerthema, nicht nur in Deutschland. Mit Vertretern niederländischer, belgischer und tschechischer Baumschulen wurden gemeinsame Lösungsansätze erörtert.

Die neue technische Umsetzung des Kennzahlenvergleiches im Gartenbau wurde bereits auf der BdB-Wintertagung in Goslar vorgestellt. Wünsche und Anregungen aus der BdB-Mitgliedschaft wurden vorgestellt, beraten und mit der Bitte um Umsetzung an die zuständigen Personen weitergeleitet.

Wichtig ist auch die Aus- und Weiterbildung. Hier wurden intensive Gespräche mit Vertretern der Hochschulen geführt. Es ist wichtig, dass auch weiterhin gut ausgebildetes Personal zu Verfügung steht.

Der Stand mitten in der Halle 11 ist seit Jahren auch ein beliebter Treffpunkt auf der Messe. Mit dem weit sichtbaren Standturm prägt der BdB diese Halle.

Auch im nächsten Jahr wird der BdB wieder mit einem Messestand auf der IPM vertreten sein.

(so)