Ministerin Hendricks stellt das Weißbuch "Stadtgrün" vor

Im Rahmen eines zweitägigen Kongresses stellte Bundesministerin Barbara Hendricks das Weißbuch "Stadtgrün" der Bundesregierung am 08. Mai 2017 in Essen vor.

Das Weißbuch stellt die Bedeutung der grünen Infrastruktur in unseren Städten in den Mittelpunkt und zeigt Wege auf, wie in den nächsten Jahren mehr und bessere Grünkonzepte Eingang in die Städte und Gemeinden finden.

An der Erstellung des Papiers war neben vielen anderen Institutionen auch der Bund deutscher Baumschulen beteiligt. Vor diesem Hintergrund zeigte sich BdB-Präsident Helmut Selders sehr zufrieden über das vorliegende Papier: "Im Weißbuch werden die notwendigen Handlungsfelder klar umrissen. Insbesondere der verbindende Ansatz in Bezug auf die verschiedenen Verwaltungsebenen von Bund bis zu den Kommunen, aber auch die Vernetzung von Forschern, grünem Berufsstand und den Planern ist ganz wichtig. Wir müssen ganzheitlich denken, wollen wir die Nachhaltigkeit unserer Grünflächen für die nächsten Generationen heute sichern."

Selders sieht vor diesem Hintergrund die Politik in der Pflicht, in der nächsten Wahlperiode die Umsetzung der Handlungsempfehlung voranzutreiben und im Sinne einer Nationalen Strategie für grüne Stadtentwicklung alle Akteure und Länder und Kommunen, Hochschulen und Berufsverbände in diesen Prozess einzubeziehen.

Das Weißbuch kann man sich auf der Seite des Ministeriums herunterladen. Weitere Informationen finden Sie hier.

(gu)