Veranstaltung

Tag des Baumes 2017

25.04.2017
Zu einer der größten und erfolgreichsten Mitmachaktionen im Naturschutz hat sich der Tag des Baumes entwickelt. Ob ein Parkbaum, ein Alleebaum oder Setzlinge in einer Aufforstungsfläche gepflanzt werden, immer wird damit ein Zeichen für die Zukunft gesetzt. Jeweils am 25. April wird der Festtag für den Baum von der Schutzgemeinschaft deutscher Wald (SDW) in Zusammenarbeit mit Städten, Forstämtern und Kommunen begangen.

 

Viele Veranstaltungen mit Baumpflanzungen werden seitdem von der SDW mit Städten, Gemeinden und Forstämtern durchgeführt. 2017 werden zu diesem Aktionstag viele Apfelbäume anlässlich des 500jährigen Jubiläums der Reformation gepflanzt. Luthers Ausspruch "Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen" ist Anlass für uns, in diesem Jahr hier unseren Schwerpunkt zu setzen. Auch seltene Apfelsorten sollen vermehrt gepflanzt werden.

Dank vieler helfender Hände und durch finanzielle Unterstützung von Sponsoren und Spendern wurden bei diesen Aktionen im Laufe der Zeit viele Millionen Bäume gepflanzt. Wie jedes Jahr werden der Bundes-, die Landes-, Kreis- und Ortsverbände der SDW den Tag des Baumes mit Baumpflanzungen und vielfältigen Veranstaltungen begehen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage der SDW.

News