Wintertagung der BdB-Landesverbände Sachsen und Thüringen

Fast schon traditionsgemäß veranstalteten die beiden Landesverbände ihre Wintertagung wieder gemeinsam. In diesem Jahr am Freitag, 20. Januar, im Bio-Seehotel in Zeulenroda-Triebes, einer Kleinstadt im Osten des Freistaats Thüringen im Thüringer Vogtland – inmitten einer winterlich-verschneiten Landschaft.

Die Idylle des Veranstaltungsortes täuschte jedoch nicht über den fachlichen Anspruch und die straffe Organisation der zahlreichen Tagesordnungspunkte hinweg, an denen um die 80 Mitglieder teilhatten.

Wolfgang Müller (LV-Vorsitzender Sachsen) und Thomas Kühr (LV-Vorsitzender Thüringen) begrüßten alle Teilnehmer am Morgen des Veranstaltungstages. Es folgte die Verlesung der verstorbenen Mitglieder und eine Gedenkminute.

Als externer Referent trat dann Erwin Germann, Geschäftsführer GERMANN Vertrieb & Personal, Nürnberg, mit seinem Vortrag „Mitarbeiter-Motivation – Gründe damit Mitarbeiter bleiben – Denkanstöße und Anregungen zur Mitarbeiterbindung“ vor das Plenum. Mit seinem sehr energetischen Beitrag und vielen Praxisbeispielen führte er vor, dass man sich als Unternehmer hier nicht aus der Pflicht nehmen kann, sondern die Mitarbeitermotivation Chefsache sei – manchmal schon mit kleinen Ideen und Wertschätzung in Form von Zuhören oder Nachfragen.

Es folgte Frank Müller vom Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Gartenbau, der über Neuregelungen beim Pflanzenschutz. Er betonte neben den sachlichen Informationen und Neuerungen auch die gute Zusammenarbeit mit den Baumschulgärtnern.

Verschiedene Goslar-Teilnehmer berichteten anschließend aus den von ihnen besuchten Ausschüssen der BdB-Wintertagung und forderten die Mitglieder auch auf, noch zahlreicher in den Fachausschüssen mitzuarbeiten.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen informierte Dr. Gerd Reidenbach von der LVG Erfurt über „Kiefern – Bäume für die Ewigkeit“. Mit einer bildgewaltigen Präsentation und viel Liebe zum Detail ließ er das Baumschuler-Herz höher schlagen.

Harald Buner von der Sächsischen Landesanstalt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie in Pillnitz hatte dann viel Interessantes über „Versuche mit Inkarho-Rhododendron“ zu berichten.

Vor den internen Sitzungen der Landesverbände gab es noch einen Vortrag von Julia Peters, Leiterin der BdB-Verbandskommunikation in Berlin. Sie zeigte einen Rückblick auf die Imagekampagne 2016 und wie es 2017 mit ihr weitergehen solle. Mit einer Betonung auf die Digitalisierung ließ sie die Kommunikationsformate des BdB Revue passieren.

Ein gemeinsames Abendessen im Kaminzimmer des Hotels und ein anschließendes gemütliches Beisammensein rundeten den Tag ab.

Den Landesverband Sachsen betreffend gab es am Rande der Wintertagung auch Gespräche mit der Politik zur neu geplanten Imagekampagne „Gewachsen in Sachsen“, die auch die Bundesgeschäftsstelle gerne unterstützen wird. Mehr dazu demnächst auch in Grün online.

(pe)