Bayerische Baumschuler im politischen Gespräch

Alexander Bösel, BdB (3.v.l.) im Gespräch mit der bayerischen Umweltministerin Ulrike Scharf (2.v.r.) und Norbert Stöppel, VGL (1.v.l.), Gerhard Zäh, VGL (2.v.r.) sowie Roland Albert, BGV (1.v.r.).
Landespolitik auf dem Gärtnerstand, v.r.n.l.: Alexander Bösel (BdB), Herbert Puffer (BGV), Angelika Schorer, MdL (Vorsitzende des Agrarausschusses), Roland Albert (BGV), Ulrich Schäfer (VGL), Ilse Aigner, MdL (stellv. Ministerpräsidentin und Wirtschaftsministerin), Dr. Otto Hünnerkopf, MdL (Stellv. Vorsitzender des Umweltausschusses) sowie Vertreter des Freizeitgartenbaus.
BdB-Vertreter Alexander Bösel (rechts) im Gespräch mit der Vorsitzenden des Agrarausschusses des bayerischen Landtags Angelika Schorer, MdL und dem BGV-Vizepräsidenten Herbert Puffer.

Auf dem CSU-Parteitag in München im November des Jahres war der BdB-Landesverband Bayern dabei und wurde durch seinen Stellvertretenden Vorsitzenden Alexander Bösel vertreten.

Der Landesverband Bayern des BdB ist Mitglied in der Landesvereinigung Gartenbau Bayern e.V., der neben dem BdB noch der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern, der Bayerische Gärtnerei-Verband, der Landesverband Bayern des Fachverbandes Deutscher Floristen sowie für den Freizeitgartenbau mit über 500.000 Mitgliedern der Bayerische Landesverband Gartenbau und Landespflege angehören. Das zentrale Ziel ist der gemeinsame politische Auftritt.

Seit mehreren Jahren besucht die Landesvereinigung Parteitage in Bayern, so auch Anfang November 2016 den CSU-Parteitag in München. An dem Informationsstand repräsentieren die Funktionsträger der Mitgliedsverbände gemeinsam den bayerischen Gartenbau. Der BdB Landesverband Bayern wurde in diesem Jahr durch den stellvertretenden Vorsitzenden Alexander Bösel vertreten. Neben den Gesprächen mit den Kollegen aus den anderen Verbänden konnte Bösel auch den einen oder anderen politischen Kontakt mit Abgeordneten des Europaparlaments, des Bundestages und des Bayerischen Landtages knüpfen. Fast alle Mitglieder des Kabinetts der Bayerischen Staatsregierung schauten in den zwei Tagen auf dem Messestand der Gärtner vorbei.

(Text und Fotos: LV Bayern)