Bundesverdienstkreuz für Wilhelm Müller

Wilhelm Müller, langjähriger BdB-Landesverbandsvorsitzender Baden (li.) mit Peter Hauk MdL (CDU), Minister für Ländlichen Raum, Verbraucherschutz und Landwirtschaft in Baden-Württemberg (Foto: Gemeinde Bammental).

Aus der Hand des baden-württembergischen Landwirtschaftsministers Peter Hauk MdL (CDU), erhielt am 28. April 2017, der langjährige Vorsitzende des Landesverbandes Baden im BdB, Wilhelm Müller, das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Die Verleihung erfolgte im Rahmen einer Feierstunde in Bammental. Neben Wilhelm Müller wurde ein weiterer Bürger der Gemeinde Bammental mit der Medaille "Mérite Européen" ausgezeichnet.

"Sie waren und sind ein Segen und eine große Bereicherung für Ihre Heimatgemeinde und die Region" sagte Bürgermeister Holger Karl an Wilhelm Müller gewandt. Über lange Jahre in vielen Vereinen engagiert, seit 1994 als Gemeinderat in Bammental seit 2009 sogar als Bürgermeisterstellvertreter. Das ausgleichende Wesen, das hohe Engagement, der Sachverstand aber auch seine Art, mit Menschen umzugehen, habe ihm ein hohes Ansehen in der Gemeinde verschafft. Vertreter zahlreicher Vereine und Institutionen sowie die regionalen Abgeordneten von Land- und Bund bekundeten durch ihre Anwesenheit ihre hohe Wertschätzung für den Geehrten.

Von einer selbstbewussten Bescheidenheit, verbunden mit einem großen Pflichtbewusstsein sprach Präsident Gerhard Hugenschmidt, der sowohl für den Gartenbauverband als auch für den Landesverband Baden im BdB eine Laudatio hielt. Mehr als zwölf Jahre war Wilhelm Müller Vorsitzender des Landesverbandes Baden, den er mit großem Geschick führte. Seine ausgleichende Art, sein großes fachliche Wissen aber auch das Herzblut, welches er für den Berufsstand einsetzte, verschafften ihm Respekt und Wertschätzung. Er habe sich immer für einen gemeinsamen Reiserschnittgarten in Weinsberg eingesetzt und die gute Zusammenarbeit mit den württembergischen Kollegen war ihm stets ein Anliegen. Die Fusion der drei Baumschulverbände hätte er gerne in seinem letzten Jahr als Vorsitzender noch in die Wege geleitet.

Peter Hauk MdL, baden-württembergischer Minister für Ländlichen Raum, Verbraucherschutz und Landwirtschaft, skizzierte Müllers beruflichen Werdegang und hob dabei auch das Engagement für die Berufsausbildung hervor, welcher er sich stets verpflichtet gefühlt habe. Der Staat wolle mit der Verleihung Dank sagen aber auch ein Signal setzen: "Ihr Lebenswerk geprägt von Ehrenamt und gesellschaftspolitischem Engagement will ich als Vorbild empfehlen, sich in gleicher Weise einzusetzen."

Der Bammentaler Kollege Manfred Hoffmann skizzierte in launigen, aber sehr treffenden Worten, einen Tagesablauf im Leben des "allzeit bereiten Ehrenamtlers" und erhielt hierfür einen großen Applaus.

In seiner Dankesrede ging der Geehrte auf seine Mitstreiter ein, die ihn bei all seinem Engagement tatkräftig unterstützten. Er betrachtete sein Ehrenamt nie als lästige Pflichterfüllung, sondern als Möglichkeit, seinen Mitmenschen etwas  zu geben. Möglich habe dieses große ehrenamtliche Engagement seine Frau Hilde gemacht, die ihm bei allen Aktivitäten stets den Rücken freihielt. Für diese Unterstützung bedankte er sich ausdrücklich. Mit einem Liedvortrag seines Chores "Singing friends" wurde die gelungene  Veranstaltung  beschlossen.

(Text: LV Baden)