< Vorheriger Artikel
08.10.2015

Pressemeldung: BdB unterstützt die Initiative Europa Minigärtner in den nächsten drei Jahren

Berlin. Die Auftaktfeier am 6. Oktober der Europa Minigärtner-Regionalgruppe Aalen-Wasseralfingen bot Anlass für die symbolische Überreichung der Fördersumme durch den Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V. an Bettina Gräfin Bernadotte, Initiatorin der Europa Minigärtner. Die Zusammenarbeit wurde für drei Jahre vereinbart und ist eine Maßnahme der BdB-Ausbildungsoffensive „Zukunft Grün“.


Symbolische Überreichung der Fördersumme an Bettina Gräfin Bernadotte, Initiatorin der Europa Minigärtner durch Julia Peters, Leiterin Verbandskommunikation des BdB. Foto: Rudolf Abele

Als Projektförderer unterstützt der BdB die Minigärtner mit dem Ziel, Kinder (zwischen 9 und 11 Jahren) durch regelmäßige Besuche in Gartenbaubetrieben an Natur, Gärtnern und gesunde Ernährung heranzuführen. In regionalen, selbstverwalteten Gruppen durchlaufen sie eine zweijährige „Ausbildung“: Pro Jahr finden mit fünf bis 20 Kindern pro Gruppe zehn Treffen in verschiedenen Gärtnereien statt. Der BdB ruft seine Mitglieder auf und motiviert sie, sich in den Minigärtner-Regionalgruppen zu engagieren. Die Initiative ist getragen von freiwilligem Engagement für Kinder, wie dem der Baumschule Weber aus Adelmannsfelden, Mitglied im Bund deutscher Baumschulen. Zum Auftakt der neuen Gruppe spendete diese einen Baum und pflanzte ihn mit den Kindern an deren Schule ein. Zukünftig wird die neue Regionalgruppe auch zu Besuch in der Baumschule sein.

Die Anregung für diese Kooperation kam aus dem BdB-Landesverband Württemberg und von dessen Vorsitzenden Friedrich Waller: „Die BdB-Ausbildungskampagne ‚Zukunft Grün‘ wendete sich bisher an Jugendliche, die sich auf den Jobeinstieg vorbereiten. Doch auch jüngere Jugendliche und Kinder spielen bei unserer Suche nach Nachwuchs eine Rolle. In jungen Jahren wird oft die Grundlage für eine spätere Berufswahl gelegt. Denn schließlich entscheidet sich kein Schulabsolvent für die Ausbildung zum Baumschulgärtner, der nicht weiß, was eine Baumschule ist. Daher möchten wir unsere Ansprache ausweiten.“

Für die etwas ältere Zielgruppe (Klassen 8 bis 13) verlängerte der BdB die bestehende Kooperation mit dem Berufsorientierungstag „Green Day – Schulen checken grüne Jobs“ um ein weiteres Jahr. Für Ende des Jahres sind außerdem Anzeigen und Social Media Aktivitäten in und mit Schülermagazinen (sogenanntes Azubi- und Schülermarketing) geplant.