< Vorheriger Artikel
18.02.2015

Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V. unterstützt den Girls'Day - Mädchenzukunftstag 2015

Am Girls‘Day öffnen Unternehmen, Betriebe und Hochschulen in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen ab der 5. Klasse. Die Mädchen lernen Ausbildungsberufe und Studiengänge in IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik kennen, in denen Frauen bisher eher weniger vertreten sind. Oder sie begegnen weiblichen Vorbildern in Wirtschaft und Politik. Der nächste Girls'Day findet am 23. April 2015 statt.


Größtes Berufsorientierungsprojekt

Der Girls'Day – Mädchenzukunftstag ist das größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen weltweit. Seit dem Start der Aktion im Jahr 2001 haben etwa 1,5 Millionen Mädchen teilgenommen. Im Jahr 2014 erkundeten rund 103.000 Mädchen Angebote in Technik und Naturwissenschaften, mehr als 9.000 Angebote von Unternehmen und Organisationen waren auf der Girls‘Day Website eingetragen.

BdB ist Kooperationspartner

Der Bund deutscher Baumschulen ist seit 2013 Kooperationspartner des Girls'Day und unterstützt damit aktiv die Ausbildungsorientierung von Mädchen und jungen Frauen. Zahlreiche Baumschulbetriebe haben in den vergangenen Jahren teilgenommen. Auch die  BdB-Bundesgeschäftsstelle macht 2015 mit und bietet eine kleine Veranstaltung an.

Prominent gefördert

Der Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Der Zukunftstag wird vom Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. auf Bundesebene koordiniert.

Weitere Informationen

Die Website des Girls‘Day finden Sie hier.

Die Veranstaltung der Bundesgeschäftsstelle finden Sie hier.

Einen Film zum Girls‘Day finden Sie hier.

BdB Verbandskommunikation

BdB-Mitglieder finden im Mitgliederbereich der Website unter Service praktische Tipps zur Anmeldung und Durchführung zum Girls'Day.

Im Anschluss an den Girls'Day wird es eine Nachberichterstattung auf der BdB-Website und im Mitgliedermagazin "Grün" geben.