< Vorheriger Artikel
18.09.2014

GaLaBau 2014: BSG begrüßt mehr als 100 Besucher zum abendlichen Get-Together

Der erste Abend auf der GaLaBau-Messe in Nürnberg gehört der Bund deutscher Baumschulen - Servicegesellschaft (BSG). Man kann von einer Tradition sprechen, denn zum dritten Mal lud die BSG zum abendlichen Get-Together am BdB-Messestand.


Gespräche sind das A und O jeder Messe

Messe-Eindrücke

Mehr als 100 Gäste nutzten die Gelegenheit, um am Ende des ersten Messetages mit Kollegen, Partnern und Kunden über ihre Eindrücke zu sprechen.

Dabei wurde deutlich, dass insbesondere die Nachfrage der öffentlichen Hand und des GaLaBaus nach Grün, vor allem nach Gehölzen, ungebrochen ist. Viele Bauvorhaben stehen kurz vor der Vollendung - was noch fehlt, sind Begrünungen. Die Stimmung ist positiv. So gehen die Baumschulen gerne in den Herbstversand.

Politik und Verbände

Auch Vertreter von Politik und anderer Verbände waren anwesend. Für sie ist der BdB ein attraktiver Ansprechpartner, der bei politischen Entscheidern auf offene Ohren trifft und seine Position an geeigneter Stelle vertritt.

Last but not least nutzten die Mitglieder die Gelegenheit, nach einem langen Messetag gemütlich mit Kollegen den Tag ausklingen zu lassen.

Auch weiterhin wird es am BdB-Messestand Veranstaltungen dieser Art geben. Denn: Miteinander zu reden, ist zentral, um seinen Zielen - wirtschaftlicher oder politischer Art - näher zu kommen.